Archive / Unkategorisiert

RSS feed for this section

Rückschau

Die Ausstellung in der  Galerie Arti-Shock war sehr schön.

 

Alpha-Omega

 

DSCF0331

Diese Werke waren zu sehen an der internationalen Pfingstkonferenz der Christengemeinschaft in Holland.

Links: ‘Staubkorn’ 80 x 80 cm Wollfilz
Mitte: ‘Löwenzahn’ 80 x 80 cm Wollfilz
Rechts: ‘Galazis’ 80 x 80 cm Wollfilz

Zwischenschritt

WP_20170314_11_00_31_Pro

 Die Ausstellung in Delft war sehr gelungen.

Welch wunderschöner Ort, angeregtes Aktivitätenprogramm, beeindruckende Besucherzahl, grosses Interresse!

 

Für mich war es eine besondere Ausstellung weil ich zum ersten Mal meine Woll-Filzbilder gezeigt habe.

Ausserdem war das zwölfteilige Bild ‘Kalender’ nur dort, in der St. Joriskapelle, in seiner Gesamtheit zu sehen.

Inzwischen sind eine ganze Anzahl dieser Planeten expandiert zu anderen Menschen und an neue Plätze; wie sich das für eine ausdehnende Sternenkonstellation gehört.

 

IMG_8232

Ausstellung in Delft

flyer St. Joris

Heidi Ochsner zeigt Bilder aus (verfilzter) Wolle

Eintritt gratis.
Vernissage mit Klarinet- en Taragotmusiek: Willem Kasteleyn.
——————————————————————————–

spezieller Anlass: ’Vielseitiges Textil’

Textilmarkt worin filzen,weben en spinnen zentral stehen. Material und Artikel werden verkauft, es gibt verschiedene Workshops.
———————————————————————————

Mikro-makrokosmos ist das Hauptthema das Heidi Ochsner in ihren Bilder zeigt.

Kleine Bausteine sowie Zellen oder gerade riesige Elemente, sowie Planeten und gigantische Gestirnskonstellationen, begegnen sich in ihrer Arbeit.

In dieser Ausstellung sind Bilder aus verfilzter Wolle und Gemälde in einer Mischtechnik von Zeichenmaterial und Acrylfarbe zu sehen.
Die neusten Werke sind die Bilder aus Wolle. Diese Filzgemälde haben eine warme und menschliche Ausstralung.

Die Ausstelung ist zu sehen in einem monumentalen Bebäude auf dem heutigen Gelände der psychiatrischen Versorgung ‘Delfland’.
Ein wichtiger historischer Ort wo Kunst, Kultur und Sinngebung zusammenkommen.
http://historischjoris.wixsite.com/historisch-joris-2

Heidi Ochsner reicht Formen und Farben an um das Licht im Inneren der Zuschauer zu berühren. Durch Selbstbespiegelung kann der Besucher zu seiner eigenen Kraft finden.